Unser RSS Feed Jobs · FAQ · Reifenempfehlungen · Forum

Suche

Umfrage

Sollen die alten Kennzeichen wieder eingeführt werden?

 Ja unbedingt
 Definitiv nein
 Mir völlig egal
Ergebnisseite

Vor 57 Jahren

Folgende Veränderung wurde am Trabant vorgenommen:
17.08.1961:
  1. Scheibenwaschanlage als Zubehör lieferbar
Aktuelle Trabantnews

Aktuelle Trabantnews

Neuigkeiten, die aktuell sind und den Trabant und die Szene berühren

Trabi goes Ghana

2004-11-04 00:00:09 Geändert: 2008-09-04 17:44:06 (4) (Gelesen: 5928)
"AfriCar" – so lautet der Arbeitstitel eines Fahrzeugs, das demnächst in Ghana zum Einsatz kommen soll. Eine Mischung aus Pkw, Traktor und Kleinlaster soll der Nachfolger des legendären Trabis werden. Erfinder des Prototyps ist der Zwickauer Peter Mandos. Nun geht es an die Suche nach Investoren.
Etwa acht Millionen Euro benötigt er zur Herstellung des Prototyps, weitere 50 Millionen Euro für den Bau einer Fabrik. Zu den Finanziers und Förderern des Projekts gehören auch sächsische Ingenieure, die zu DDR-Zeiten an der Entwicklung des Trabis beteiligt waren. Die ersten 20.000 Exemplare sollen in Afrika gefertigt werden, doch nach dem Franchise-Prinzip will Mandos auch Lizenzen an Hersteller in anderen Billiglohnländern verkaufen. Dementsprechend soll das AfriCar maximal 3.000 Euro kosten – doppelt soviel kostet der günstigste Neuwagen auf dem südafrikanischen Markt. Die bisherige Investitionssumme des Erfinders beträgt bislang 400.000 Euro. Seine Partner hat er über das Economic Forum Deutschland gefunden. Um gezielter für das Projekt zu werben, wolle er nun ein eigenes Büro eröffnen, in Berlin oder in Sachsen, sagte er der Berliner Zeitung.
Bewerten - Schlecht Gut · 110 Bewertungen · Note Ausreichend

Meinungen zum Thema

Was ist Ihre Meinung zu diesem Artikel? Bisher wurde hierzu noch keine Meinung abgegeben - aber Sie haben doch bestimmt eine!

Downloads

Sammelsurium
Schaltpläne
Sounds
Spaß und Spiel
Programme speziell für den Trabant
Videos
Trabant 1.1
Anhänger
Trabant Kübel