Unser RSS Feed Jobs · FAQ · Reifenempfehlungen · Forum

Suche

Umfrage

Sollen die alten Kennzeichen wieder eingeführt werden?

 Ja unbedingt
 Definitiv nein
 Mir völlig egal
Ergebnisseite

Übrigens:
Die Umfrage 'Mein Trabi...' beantworteten

433 Besucher (32.3 %) mit 'wird täglich genutzt, aber auch liebevoll gepflegt.'

117 Besucher (8.7 %) mit 'ist ein Nutzfahrzeug.'

156 Besucher (11.6 %) mit 'ist ein Garagenwagen.'

533 Besucher (39.7 %) mit 'hat ein Saisonkennzeichen und schläft in den Wintermonaten.'

103 Besucher (7.7 %) mit 'Ups, isch 'abe gar keinen Trabi.'

Vor 57 Jahren

Folgende Veränderung wurde am Trabant vorgenommen:
17.08.1961:
  1. Scheibenwaschanlage als Zubehör lieferbar
Aktuelle Trabantnews

Aktuelle Trabantnews

Neuigkeiten, die aktuell sind und den Trabant und die Szene berühren

Das lang ersehnte Wechselkennzeichen

2012-07-29 02:49:36 (Gelesen: 4552)
Das von vielen Oldtimerliebhabern herbeigesehnte Wechselkennzeichen hat am 16.12.2011 die letzte politische Hürde genommen: Der Bundesrat hat der Einführung des Wechselkennzeichens zugestimmt, so dass es voraussichtlich Mitte 2012 zur Verfügung steht.

Leider werden vom Wechselkennzeichen, so wie es nun beschlossen wurde, viele Hoffnungen der Oldtimerszene enttäuscht.

Konkret gelten folgende Einschränkungen bzw. Regeln:

  • Es können nur zwei Fahrzeuge auf einem Wechselkennzeichen zugelassen werden.
  • Die Wechselkennzeichen sind zweiteilig ausgeführt: Das kleine sogenannte Nebenkennzeichen verbleibt permanent am jeweiligen Fahrzeug, das große Hauptkennzeichen muss vor Fahrtantritt an demjenigen Fahrzeug montiert werden, das am Straßenverkehr teilnimmt.
  • Das Abstellen eines Fahrzeugs ohne Hauptkennzeichen ist im öffentlichen Verkehrsraum nicht zulässig.
  • Es ist für beide Fahrzeuge die Kfz-Steuer in der bisherigen Höhe bei ganzjähriger Zulassung zu entrichten. Es wird keinen "Steuerrabatt" geben, es gibt keine Möglichkeit der Kombination des Wechselkennzeichens mit einer Saisonzulassung.
  • Beide Fahrzeuge müssen zur selben Fahrzeugart gehören (zulässig sind z.B. zwei PKW oder zwei Motorräder auf einem Wechselkennzeichen, nicht jedoch ein PKW und ein Motorrad).
  • Beide Fahrzeuge müssen dasselbe Kennzeichenformat besitzen (z.B. können sich ein VW Golf und ein Opel Corsa oder ein VW Käfer und ein Renault 4 ein Wechselkennzeichen teilen, nicht jedoch ein VW Golf und ein VW Käfer, da die Größe des hinteren Kennzeichens unterschiedlich ist)
  • Ein Versicherer (ADAC Autoversicherung AG) hat bereits einen speziellen Wechselkennzeichen-Tarif angekündigt. Tarifdetails sollen rechtzeitig vor Einführung des Wechselkennzeichens veröffentlicht werden. Ob eine Kombination aus Normal- und Oldtimertarif (um z.B. ein modernes Auto und einen Oldtimer auf einem Wechselkennzeichen zu betreiben) angeboten werden wird, ist derzeit unbekannt.

Da im Bereich der Oldtimerversicherungen auch ohne Wechselkennzeichen Sonderkonditionen ab 3 Fahrzeugen bereits seit vielen Jahren branchenüblich sind, ist beim derzeitigen Informationsstand nicht erkennbar, ob das neue Wechselkennzeichen für Oldtimerfreunde Kostenvorteile, egal wie geringfügig, bieten wird.

Wenn man sich vor Augen führt, welche Hoffnungen durch Medien und einige Politiker ans Thema "Wechselkennzeichen" geknüpft wurden, muß man zwangsläufig vom Ergebnis enttäuscht sein. Es ist schade, daß sich die politisch Verantwortlichen nicht zu einer Regelung nach schweizerischem Vorbild durchringen konnten.

Man darf nun gespannt sein, welche Akzeptanz diese Form des Wechselkennzeichens finden wird.
Bewerten - Schlecht Gut · 47 Bewertungen · Note Ungenügend

Meinungen zum Thema (6)

  • 2012-07-29 02:46:52
    Ich begrüße es außerordentlich, dass unzählige Ministerialbeamte, Staatssekretäre, Minister und, und sich mit vollem Engagement und mit ihrem kompetenten Fachwissen dieser Problematik angenommen haben und sehr, sehr kurzfristig, in nur fast 3 Jahren, zu dieser, alle zufrieden stellenden Lösung, gekommen sind.
    Wenn es aber um Abgeordnetendiäten. Ministergehälter oder Privatkreditkonditionen gegangen wäre, wäre wahrscheinlich nicht so eine Nullnummer herausgekommen.
    Ich kann allen, die auf eine positive Lösung gehofft haben, nur empfehlen, nach Österreich oder der Schweiz auszureisen.
  • 2012-07-29 02:46:52
    eine Absolute Lachnummer das Wechselkennzeichen.
    2xganzjähriger Steuerbetrag (keine Saisonzulassung ).Die können sich das Wk sonst wo hinschieben.
  • 2012-07-29 02:46:52
    Was soll das, das braucht dann keiner , das will und wollte keiner so ein Blödsinn können nur Politiker verzappen die tagtäglich spazieren gefahren werden!! Wie die Blödsinnigen Umweltzonen und die damalige Einführung des Oldtimerkennzeichens von 20 auf 30 Jahre hochzusetzen!
    Oder wieso gibt es kein H-Kennzeichen als Kurzkennzeichen
    wer fährt mit einem waren Oldtimer denn im Winter!!!
    Diese Frage habe ich schon vor über 3 Jahren den damaligen Umweltminister Herrn Gabriel von der SPD gestellt!!!
    Na eine Antwort brauche ich euch hier ja wohl nicht sagen... nur soviel daran haben wir nicht gedacht!!! Warscheinlich wegen der Klimaerwärmung.
    Jürgen v.d. www.trabifamilie-Berlin.de
  • 2012-07-29 02:46:52
    Der einzige Vorteil, den ich persönlich sehe, ist der, dass man sich nur noch ein Kennzeichen für zwei Fahrzeuge merken muss. Das wäre etwas für Leute, die leicht vergesslich sind. Der Nachteil für diese Leute ist dann nur, dass sie vergessen könnten, wo das zweite Fahrzeug steht.
    Ein großer Nacheil dieses Wechselkennzeichens ist doch, dass man beide fahrzeuge voll bezahlt, aber nur eines im öffentlichen Verkehrsraum bewegen darf. Das ist m. E. nach Abzocke. Wenn ich für alle meine Fahrzeuge brav meine Steuern bezahle, will ich doch auch beide Fahrzeuge gleichzeitig im öffentlichen Verkehrsraum bewegen (lassen) können. Wo liegt denn hier ein Vorteil der Wechselkennzeichen gegenüber den normalen Kennzeichen vor?
    Keine Saisonzulassung möglich
    Nur ein Fahrzeug darf in den öffentlichen Verkehrsraum
    Keine Steuereinsparung
    Jedes Mal die Finger schmutzig machen, wenn das Kennzeichen am anderen Fahrzeug angebracht wird
    Nur Fahrzeuge eines Typs zulässig

    Da kann man als Normalbürger lediglich mit dem Kopf schütteln. Höre ich da nicht den Amtsschimmel wiehern?
  • 2012-07-29 02:46:52
    Das neue Wechselkennzeichen geht ja mal garnicht. Meiner Meinung nach hätte man das ganze wie in Österreich machen sollen (1 Kennzeichen bis zu 4 Fahrzeuge). Aber das ganze geht ja leider nicht in Deutschland, da dann wieder die Steuereinnahmen sinken würden. Und außerdem was sollen die Fahrzeugbesitzer machen die Unterschiedliche Kennzeichenlängen haben.

    Sowas schreit doch einfach zum Himmel!
  • 2012-07-29 02:46:52
    Ich kann die anderen Meinungen nur bestätigen! Das ist wieder typisch für dieses Bürokratenland! Anstatt das Thema "Wechselkennzeichen" gleich im Vorfeld abzuwürgen, werden dermaßen dusselige Einschränkungen gemacht, das es einfach uninteressant ist und nicht angenommen werden wird. Folge! - Aktion wird nach ein paar Jahren wieder eingestellt, mangels Nachfrage. Diese Experten können sich ja rühmen "Wir sind auf diese Sache eingegangen, leider wurde sie nicht angenommen." Alles gesteuert...
    ICH LEHNE AB! Bleibe bei meinen saisonzugelassenen Fahrzeugen.
Downloads

Sammelsurium
Schaltpläne
Sounds
Spaß und Spiel
Programme speziell für den Trabant
Videos
Trabant 1.1
Anhänger
Trabant Kübel